Regio Cup Ulm: Sensationeller Saisonauftakt für die Wettkampfschwimmer des SSC Taubertal

 

Besser hätte der Saisonauftakt der Nachwuchs-und Wettkampfschwimmer an diesem sonnigen Sonntag nicht laufen können. Bereits in den frühen Morgenstunden startete das Team gemeinsam zu den Regionalmeisterschaften des Bezirkes Ostwürttemberg nach Ulm. Das Quartett erkämpfte souverän und hochmotiviert 20 Medaillen, davon 13 Meistertitel, 4 Vizemeistertitel und 11 Vereinsjahrgangsrekorde.

 

Jonas Frieß (Jg. 2006) hatte das umfangreichste Programm zu absolvieren und erzielte überlegen insgesamt 6 x Gold. Über 50 m Schmetterling (32,18 Sekunden), 50 m Freistil Beine und 100 m Rücken (1:11,81 Minuten) stellte er neue Bestzeiten, sowie 3 neue Vereinsjahrgangsrekorde auf. Im Schwimmmehrkampf Freistil wurde er Erster. Jakob Frieß (Jg. 2007) nahm sich ein Beispiel an seinem Bruder Jonas und erkämpfte die nächsten 5 Goldmedaillen für das Team. Insbesondere über 50 m Rücken (41,32 Sekunden), 50 m Schmetterling und 100 m Freistil (1:09,95 Minuten) verbesserte er seine Zeiten deutlich. Im Schwimmmehrkampf Freistil belohnte er sich mit der Goldmedaille. Niclas Haak (Jg.2007) bewies, dass sich das Training gelohnt hatte. Über alle Strecken konnte er seine Zeiten deutlich verbessern. Über 100 m Brust gelang ihm eine Leistungssteigerung von 7 Sekunden und er schlug nach 1:29,29 Minuten als Erster an. 50 m Freistil beendete er nach 33,22 Sekunden. Er komplettierte den Medaillensatz der Mannschaft mit 3 Gold- und 2 Silbermedaillen. Im Schwimmmehrkampf Brust erzielte er Platz 1. Sebastian Dotzel (Jg. 2009) war der jüngste Schwimmer im SSC Team und eiferte seinen Teamkollegen erfolgreich nach. Auch er stellte neue Bestzeiten über alle absolvierten Strecken auf. 50 m Freistil beendete er nach 42,18 Sekunden und einer zeitlichen Verbesserung von über 10 %. Im Schwimmmehrkampf Freistil belohnte er sich mit dem Vizemeistertitel. Am Ende des Wettkampfes vervollständigte er seine Bilanz mit 2 Silber- und 1 Bronzemedaille.

Trainer Karol Murat und Betreuer waren positiv überrascht über die erfolgreichen Zeiten von allen Schwimmern gleich zu Saisonbeginn und die Erwartungen wurden mehr als übertroffen.

SSC Taubertal: Dreikampf und Sprintwettkampf um die Mainpost Pokale in Kitzingen

 

 

SSC Taubertal startete bereits zum zweiten Mal bei den beliebtem Dreikampf- und Sprintwettkampf im bayerischen Kitzingen. Am Ende eines erfolgreichen Wettkampfes verbuchten die Mädchen des SSC Taubertal 8 Medaillen und eine Qualifikation für das Sprintfinale für sich. Im Dreikampf gingen die geschwommenen Zeiten über 100 m Rücken, 100 m Brust und 100 m Freistil in die Gesamtwertung ein. Für das Sprintfinale qualifizierten sich die 5 zeitschnellsten Schwimmer und Schwimmerinnen aus den 100 m Lagen Wettkämpfen (2006-2009 und 2005 und älter weiblich). Nathalie Haak (Jg.2002) erreichte über 100 m Brust, 100 m Rücken und 100 m Freistil jeweils den dritten Platz. In der Dreikampfwertung erkämpfte sie sich in der offenen Wertung (Jg. 2003 und älter) aufgrund ihrer Gesamtzeiten die Silbermedaille. Über 100 m Lagen schlug sie mit neuer Bestzeit (1:17,88 Minuten) als Dritte an und qualifizierte sich damit für das Sprintfinale. Julia Frieß startete als Jüngste im Jahrgang 2011. Trotz anfänglicher Nervosität lieferte sie über alle Starts tolle neue zeitliche Verbesserungen. Über 25 m Freistil, 25 m Rücken und 25 m Brust freute sie sich über 3 Silbermedaillen. Jolina Frieß ging im Jg. 2009 bei sehr starker Konkurrenz in diesem Jahrgang an den Start. Für sie war es der erste große Wettkampf auf einer 25 m Bahn. Über 50 m Rücken und 50 m Freistil konnte sie ihre bisherigen Zeiten deutlich verbessern und erzielte über 50 m Freistil einen sehr guten 5. Platz.

Am Ende eines erfreulichen Wettkampftages waren sich alle einig, im nächsten Jahr bei dem beliebtem Wettkampf um die Mainpost Pokale wieder dabei zu sein.

30.09.2019 Baden-Württembergischer Triathlonverband e.V.
30.09.2019 Baden-Württembergischer Triathlonverband e.V.

SSC Taubertal: Top Platzierungen und 2 Pokale beim 13. Karlstadter Swim and Run für die Athleten des SSC.

 

Nathalie Haak (Jg. 2002), Jakob Frieß und Niclas Haak (beide Jg. 2007) starteten erstmalig beim 13. Karlstadter Swim and Run und holten gleich 3 Top Platzierungen und 2 Pokale.

 

Bei interessanter Distanz wurden erst 400 m auf der 50 m Bahn im Karlstadter Freibad geschwommen, bevor es auf den 2,5 km Rundkurs im Anschluss ging. Rollwenden waren an diesem Wettkampf nicht erlaubt und bis zu 9 Schwimmer mussten sich jeweils 2 Schwimmbahnen teilen. Dies hatte entsprechende sportliche Herausforderungen zur Konsequenz. Insgesamt kämpften 70 Athleten um die Titel.

Nathalie Haak stieg als Zweite aus dem Wasser und hatte bei ungünstigen Wetterbedingen etwas Schwierigkeiten beim Wechsel. Beim Laufen versuchte sie Zeit gutzumachen, kam jedoch nicht mehr an die Führende heran und belegte in der Jugend A-Wertung einen sehr guten 2. Platz. Auch Jakob Frieß und Niclas Haak meisterten ihr Debüt erfolgreich. Während sie beide als Zweiter und Dritter in der Wertung der Schüler A aus dem Wasser stiegen, wurden sie beim Laufen noch überholt, so dass Jakob Frieß mit nur 3 Sekunden Abstand zum Zweitplatzierten auf den dritten Podestplatz kam und Niclas Haak knapp dahinter den vierten Platz erreichte.  In der Jahrgangswertung 2007 erzielten sie jeweils den 2. und 3. Platz. Mit den Leistungen hinterließen die Sportler einen bleibenden Eindruck beim Veranstalter. Auf die Nachfrage, ob sie im nächsten Jahr wieder mit dabei sein würden, kam ein einstimmiges „Ja“. 

 

 

Erfolgreiches Wochenende für den SSC Taubertal beim Nachwuchsschwimmwettkampf in Bad Friedrichshall.

Wettkampf- und Nachwuchsteam des SSC Taubertal gingen letztes Wochenende gemeinsam an den Start in Bad Friedrichshall und kehrten mit 9 Gold-, 3 Silber-, 1 Bronzemedaille und neuen persönlichen Leistungssteigerungen trotz Trainingsrückstand und Krankheit in den Pfingstferien zurück.

 

Nathalie Haak (Jg. 2002) verbuchte überlegen über alle Starts 5 Goldmedaillen. Über 50 m Schmetterling konnte sie ihre Zeit nochmals deutlich verbessern. Jakob Frieß (Jg. 2007) ging alle drei Rennen beherzt an und wurde mit 3 Goldmedaillen belohnt. Besonders über die 200 m Lagen konnte er seine persönliche Bestzeit deutlich steigern und beendete das Rennen mit einer tollen Zeit von 2:58,65 Minuten. Auch Niclas Haak (Jg. 2007) beendete alle Starts mit einem Podestplatz und somit gingen 2 Gold- und 2 Silbermedaillen auf sein Konto. Insbesondere über 50 m Freistil verbesserte er sich weiter und schlug nach 35,16 Sekunden an. Sebastian Dotzel (Jg. 2009) erkämpfte sich über 50 m Schmetterling verdient die Silbermedaille. Über 50 m Freistil belegte er einen sehr guten 5. Platz.

Bei den Mädchen vom Nachwuchsteam gingen Julia Frieß (Jg. 2011), Jolina Frieß (Jg. 2009) und Anna-Katharina Piontek (Jg. 2011) an den Start. Für Anna-Katharina Piontek war es der erste Wettkampf und gleich auf der langen 50 m Bahn. Über 50 m Brust erkämpfte sie sich nach 1:09,53 Minuten die Bronzemedaille. Für Julia Frieß (Jg. 2011) war es der 2. Wettkampf auf der 50 m Bahn. Trotz Aufregung stellte sie über 50 m Freistil eine neue persönliche Bestzeit auf und belegte hier einen tollen 5. Platz. Für Jolina Frieß (Jg. 2009) war es ebenfalls der 2. Wettkampf auf der Langbahn. Sie erreichte eine neue Bestzeit über 50 m Brust und belegte bei starker Konkurrenz einen sehr guten 7. Platz in ihrem Jahrgang.                                              

 

Baden-Württembergische und Süddeutsche Meisterschaften im Freiwasser. Jonas Frieß holt gleich zwei Titel für den SSC

 

 

 

Jonas Frieß (Jg. 2006) und Jakob Frieß (Jg. 2007) starteten vergangenes Wochenende bei den 24. Internationalen Freiwassermeisterschaften in Heddesheim und präsentierten sich in ausgezeichneter Form. Jonas Frieß wurde für seine Taktik und Ausdauer nach 2500 m belohnt und sicherte sich überlegen mit neuer persönlicher zeitlicher Verbesserung von über 5 % und einer Top Zeit von 33:02,39 Minuten souverän den Baden-Württembergischen Meistertitel im Freiwasser in seinem Jahrgang.  Jakob Frieß startete erstmalig im Freiwasser und meisterte sein Debüt exzellent. Am Ende wurde er nach 2500 m bei sehr starker Konkurrenz mit einem tollen 8. Platz belohnt.

Jonas Frieß ging gleichzeitig noch bei den 4. Internationalen Süddeutschen Meisterschaften an den Start und sicherte sich hier erfreulicherweise den Vizemeistertitel. Damit ging ein erfolgreiches Wochenende zu Ferienbeginn für den SSC zu Ende.

 

Medaillenregen für den SSC beim Nationalen Schwimmwettkampf in Waghäusel

 

 

 

Wettkampfschwimmer des SSC waren beim ersten Freibadwettkampf in dieser Saison in Topform. Am Ende eines ereignisreichen Wettkampftages holten sie 14 Medaillen (3 Gold-, 8 Silber-, 3 Bronzemedaillen), 3 Vereinsjahrgangsrekorde und qualifizierten sich für 2 offene Finale, bei dem sie einen weiteren Podestplatz für sich entscheiden konnten.

Nathalie Haak (Jg. 2002) landete über alle Starts auf dem Siegertreppchen und qualifizierte sich für das offene Finale über 50 m Brust und 50 m Freistil. Über 50 m Brust steigerte sie ihre Leistungen im Finale nochmals und erkämpfte sich verdient den 3. Platz. Dieser wurde nicht nur mit einer Medaille, sondern auch mit einem Wertgutschein belohnt. Über 50 m Rücken konnte sie sich über die Goldmedaille freuen. Insgesamt gingen 1 Gold-, 3 Silber- und 2 Bronzemedaillen auf ihr Konto. Jakob Frieß (Jg. 2007) erreichte überlegen bei allen Starts einen Podestplatz. Insgesamt verbuchte er verdient 1 Gold- und 3 Silbermedaillen in seinem Jahrgang für sich. Insbesondere über die 50 m Schmetterling konnte er seine Leistung deutlich steigern und verbesserte sich um über 4% auf eine super Zeit von 39,53 Sekunden. Gleichzeitig stellte er hier einen neuen Vereinsjahrgangsrekord auf. Über 200 m Freistil (2:38,85 Minuten) sicherte er sich überlegen die Goldmedaille in seinem Jahrgang. Niclas Haak (Jg. 2007) wurde mit 1 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille belohnt. Besonders die 200 m Lagenstrecke ging er beherzt an, teilte sich seine Zeit gut ein und erreichte am Ende eine Leistungsverbesserung von 11 Sekunden (3:07,16 Minuten). Über 100 m Brust verbesserte er sich auf 1:37,04 Minuten, sicherte sich die Goldmedaille und stellte hier einen neuen Vereinsrekord auf. Sebastian Dotzel (Jg. 2009) holte seine erste Silbermedaille über 50 m Schmetterling, die er nach einer tollen Zeit von 55,35 Sekunden mit neuem Vereinsjahrgangsrekord beendete. Damit lag er nochmals deutlich unter seinen Zeiten im Training und bescherte sich selbst  ein schönes Geburtstagsgeschenk.

 

 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2019 in Berlin

 

Jonas Frieß und Maximilian Dotzel kehrten nach 1 wöchigem Wettkampf von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin zurück und wurden von ihren Vereinskameraden zu den erlebnisreichen Tagen interviewt.

 

Tief beeindruckt und voller Emotionen berichteten die beiden Qualifikanten der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Jonas Frieß (Jg. 2006) und Maximilian Dotzel (Jg. 2002) vom einwöchigen Wettkampf in der Landeshauptstadt Berlin. Der SSC Nachwuchs war sehr interessiert und die beiden Talente des SSC standen den Vereinskameraden Rede und Antwort.

So wollten die SSC-Schwimmer unter anderem wissen, wie es so ist mit Deutschen Eliteschwimmern bei einem Wettkampf zu starten und wie die Abläufe der Wettkämpfe erfolgt. Die Atmosphäre, sei schon eine ganz andere, als bei kleineren Schwimmwettkämpfen und die vielen Zuschauer auf der Tribüne, sowie die Ansagen des Sprechers und die einspielende Musik, würde einen schon noch einmal mehr motivieren, so Jonas Frieß. Sehr beeindruckend sei auch die einspielende Geburtstagshymne und Gratulation bei Geburtstagskindern am Wettkampftag mit regelrechtem Gänsehautfeeling in der Schwimmhalle. Maximilian Dotzel ergänzte, dass er sich besonders auch gefreut hat, seine Freunde aus den anderen Vereinen wiederzutreffen und es noch viel mehr Spaß macht, wenn man die Rennen gemeinsam anschaut und sich gegenseitig anfeuert. Das Gespräch in vertrauter Runde, motivierte den Nachwuchs sich weiter in ihren Möglichkeiten zu verbessern, auch wenn es nicht alle zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften schaffen werden. Für Jonas und Maximilian steht fest, dass sie auch im nächsten Jahr bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften schwimmen werden und noch mehr Qualifikationsstrecken und weitere Bestzeiten erreichen wollen.

 

 

SSC Taubertal: Vier Top Ten Platzierungen für Jonas Frieß bei den 27. Süddeutschen Meisterschaften der Jahrgänge 2007-2003 männlich und 2007-2005 weiblich in Wetzlar.

 

Jonas Frieß (Jg. 2006) startete bei den hochkarätig besetzten Süddeutschen Meisterschaften im Schwimmen (424 Aktive aus 128 Vereinen), die dieses Jahr in Wetzlar ausgetragen wurden. Sein Ziel, weitere Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu erreichen, konnte er sich hochmotiviert und konzentriert erfüllen.

Über 200 m Freistil steigerte er seine erst vor 1 Woche aufgestellte Bestzeit nochmals um fast 2 Sekunden und wurde nach 2:12,80 Minuten 6. in seinem Jahrgang. Auch über 200 m Lagen verbesserte er sich nochmals und platzierte sich auch hier auf einen tollen 6. Platz nach 2:30,69 Minuten. Gleichzeitig erzielte er über 200 m Lagen und 200 m Freistil die Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.  Über 400 m Freistil und 100 m Freistil stellte er ebenso neue persönliche Bestzeiten auf und erreichte zwei weitere Plätze unter den Top Ten. Die weiteren Vorbereitungen für die in Kürze anstehenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften laufen bereits auf Hochtouren.  

 

 

SSC Taubertal: Super Tag für den SSC Taubertal beim Internationalem Schwimmwettkampf in Bad Nauheim. Jonas Frieß und Maximilian Dotzel für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert.

 

 

Nach intensiven Trainingsvorbereitungen in den Osterferien, einschließlich Trainingslager in Málaga erzielte das SSC Team an diesem Feiertag fast ausschließlich Podestplätze und so gingen 29 Medaillen (19Gold-, 6 Silber und 4 Bronzemedaillen), sowie 29 persönliche Bestzeiten mit ins Taubertal.

Besonders beachtlich ist, dass neben Jonas Frieß nun auch Maximilian Dotzel sich für die Ende Mai stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifizieren konnte. Somit gehen für den SSC Taubertal zwei Schwimmer zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

Maximilian Dotzel (Jahrgang 2002) holte über alle 4 Starts den 1. Platz. Über 50 m Freistil erzielte er mit neuer zeitlicher Verbesserung nach 25,31 Sekunden die Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Jonas Frieß (Jg. 2006) sicherte sich souverän 5 Goldmedaillen und eine Silbermedaille. Insbesondere über die 50 m Freistilstrecke verbesserte er sich weiter und schlug nach 28,73 Sekunden an.

Jakob Frieß (Jg2007) erzielte zweimal Gold, 2 x Silber und 1x Bronze.

Tolle neue Bestzeiten lieferte er über 50 m Freistil (32,31 Sekunden)  und 100 m Freistil (1:11,19 Minuten). Auch Christoph Bayer (Jg 2000) war in sehr guter Form und platzierte sich viermal auf den 1. Platz. Über 50m Freistil (25,46 Sekunden) und 50 m  Brust (33,42 Sekunden) qualifizierte er sich für die Württembergischen Meisterschaften im Sommer.

Niclas Haak (Jg. 2007) holte 3 x Gold, 1 x  Bronze und stellte sechs neue Bestzeiten auf. Besonders über 50 m Brust ( 43,69 Sekunden) und 200 m Brust (3:27,81 Minuten) zeigte er weitere Leistungssteigerungen.

Nathalie Haak (Jg.2002) sicherte sich 7 Podestplätze (3 erste Plätze, 2x Platz 2, 2x Platz 3). Insbesondere  über 100 m Rücken,  50 m Freistil  (31,09 Sekunden) und 100 m Freistil verbesserte sie ihre Zeiten weiter.

Für Sebastian Dotzel war es der 2. Wettkampf auf der 50 m Bahn. Über 100 m Freistil schlug er nach 1:40,63 Minuten mit neuer Bestzeit an und auch über 50 m Rücken konnte er sich weiter verbessern.

Ihr Wettkampfdebüt gaben unsere jüngsten Nachwuchsschwimmer Julia Frieß ( Jg. 2011) und Jolina Frieß (Jg. 2009) und meisterten die Herausforderung auf der langen 50 m Bahn sehr gut. Ihre Angangsnervosität legten sie beide schnell ab und erkämpften tolle erste Ergebnisse über 50 m Rücken, 50 m Brust und 50 m Freistil.

Somit ging ein überaus erfreulicher Tag für den SSC Taubertal zu Ende und erste Früchte konnten nach den intensiven Trainingseinheiten der letzten Wochen geerntet werden.

Trainingslager in Malaga mit perfekten Trainingsbedingungen und toller Atmosphäre während der Osterferien 2019

 

Bei tollen Wetterverhältnissen konnten wir bereits im 50 m Outdoor-Pool trainieren. Neben den Wasser- und Athletiktrainingseinheiten kamen auch Freizeit und Kultur nicht zu kurz und der Teamgeist wurde weiter gefördert. Zusammen mit unseren Freunden vom TSV Freudenstadt bildeten wir ein optimales Team, lernten gegenseitig voneinander und hatten gemeinsam viel Spaß. Besonderer Dank geht an Sven Münster und Dr. Volker Dotzel für das tolle Training und die sehr gute Betreuung, sowie an Sugala Fassiotti für die optimale Organisation im Vorfeld.

 

Nathalie Haak sicherte sich nach einem starken Rennen beim 14. Stadtlauf in  Bad Mergentheim mit einer tollen Zeit nach 24:04 Minuten souverän den 2. Platz sowohl in der Jahrgangswertung U18 (2002/2003), als auch in der Gesamtwertung.

Herzlichen Glückwunsch !


Weitere Leistungssteigerungen des SSC Taubertal beim Internationalen Schwimmwettkampf in Heidenheim

 

Wettkampfschwimmer des SSC Taubertal zeigten weitere Leistungssteigerungen beim international und hochkarätig besetztem Schwimmevent in der Aquarena Heidenheim. 817 Teilnehmer aus Deutlschland, Österreich. Liechtenstein und der Schweiz gingen auf der langen 50 m Bahn mit elektronischer Zeitmessung an den Start. Für einen Großteil der SSC Schwimmer war es der erste Wettkampf in diesem Jahr auf der Langbahn und sie nutzen vorwiegend die Sprintdistanzen, um sich auf kommende Meisterschaften vorzubereiten. Fast alle Starts wurden mit neuen persönlichen Bestzeiten honoriert. Maximilian Dotzel (Jg. 2002) lieferte sich ein spannendes Rennen mit seinen Mitkonkurrenten über 50 m Freistil und erzielte nicht nur eine neue Bestzeit, sondern erreichte nach 25,83 Sekunden die Pflichtzeit für die Süddeutschen Mesiterschaften. 50 m Brust beendete er ebenso mit einer ausgezeichneten neuen Bestzeit nach 32,85 Sekunden. Besonders gelungen war das Debüt von Christoph Bayer und Lars Schneider (beide Jg. 2000), die nach langjähriger Wettkampfpause erstmals für den SSC starteten. Christoph Bayer legte eine tolle Zeit auf der 50 m Freistilstrecke hin (26,51 Sekunden) und auch 50 m Rücken beendete er mit neuer Bestzeit. Lars Schneider glänzte nach 50 m Schmetterling (30,52 Sekunden) und stellte eine weitere neue Bestzeit auf der 50 m Freistilstrecke auf. Niclas Haak (Jg. 2007) lieferte sich ein spannendes Rennen mit seinen Mitkonkurrenten auf der 200 m Bruststrecke, teilte sich die Zeit sehr gut ein und erreichte nach 3:31,78 Minuten verdient die Bronzemedaille. Gleichzeitig verbesserte er damit seine Bestzeit um 7 s. Auch über 50 m Brust und 50 m Schmetterling verbesserte er seine Zeiten. Sebastian Dotzel (Jg. 2009) war an diesem Tag der jüngste Schwimmer im Team des SSC. Seine Nervosität ließ er sich nicht anmerken und steigerte seine Leistungen  über 50 m Brust (57,73 Sekunden) und 50 m Freistil (43,14 Sekunden) mit tollen neuen Bestzeiten. Nathalie Haak (Jg. 2002) konnte über 200 m Rücken ihre erst vor kurzem aufgestellte Bestzeit nochmals toppen. Trainer und Betreuer zeigten sich zufrieden über die Leistungen ihrer Schwimmer und blicken zuversichtlich auf bevorstehende Meisterschaften.

 

SSC Taubertal: 13-jähriger Jonas Frieß wurde doppelter Baden-Württembergischer Meister über 800 m-  und 1500 m Freistil, sowie  Vizemeister über 400 m Lagen bei den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der langen Strecken in Stuttgart.

 

3 Starts, zwei Meistertitel, 1 Vizemeistertitel und 3 Medaillen bewiesen die exzellente Wettkampfleistung von Jonas Frieß.

Jonas Frieß (Jahrgang 2006) war an diesem Wochenende in grandioser Form und lieferte sich mit seinen Mitkonkurrenten super spannende Rennen und sicherte nach einer genialen Zeit von 9:47,88 Minuten die Goldmedaille über 800 m Freistil und somit den Baden-Württembergischen Meistertitel in seinem Jahrgang. Gleichzeitig unterbot er mit dieser Zeit die Qualifikationsnorm für die diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin und setzte sich unter die Top 10 in der Deutschen Rangliste in seiner Altersklasse. Die 1500 m Freistil-Strecke ging er taktisch klug an, konnte seine Zwischenzeiten gut halten und mobilisierte alle seine Energien für einen beeindruckenden Endspurt zum weiteren Meistertitel nach 18:37,95 Minuten. Er verbesserte damit seine Zeit um unglaubliche 21 Sekunden und qualifizierte sich auch hier für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Über 1500 m Freistil platzierte er sich ebenfalls in die Top Ten Liste der Deutschen Rangliste in seinem Jahrgang. Über 400 m Lagen erreichte Jonas mit einer zeitlichen Verbesserung von mehr als 6 Sekunden und einer beachtlichen Zeit von 5:25,64 Minuten die Silbermedaille und gleichzeitig den Vizemeistertitel.

Bei diesem hochkarätig besetztem Wettkampf starteten nur die besten Schwimmer aus Baden-Württemberg und Hessen. Insgesamt traten 283 Teilnehmer aus 50 Vereinen in den verschiedenen Altersklassen an. Geschwommen wurden ausschließlich die langen Strecken (400 m Lagen, 800 m Freistil und 1500 m Freistil).

 Das gesamte TEAM des SSC war hocherfreut über den titelreichen und erfolgreichen Wettkampf von Jonas Frieß.  

 

Bezirksmeisterschaften in Waiblingen – 25 Medaillen, 14 Bezirksmeistertitel und 10 Vizemeistertitel für den SSC

 

 

Die Schwimmer des SSC holten sensationelle 25 Medaillen (13 Gold-, 9 Silber-, 3 Bronzemedaillen) und 2 Pokale bei den Bezirksmeisterschaften in Waiblingen. Gleichzeitig konnten sie damit 14 Bezirksmeistertitel und 10 Vizemeistertitel für den Verein erkämpfen. Damit übertrafen sie die Erwartungen der Trainer deutlich.

 

Nathalie Haak (Jahrgang 2002) eröffnete von allen SSC-Schwimmern den Wettkampf über 100 m Rücken und verbuchte gleich die 1. Goldmedaille. Weitere 6 Goldmedaillen erreichte sie über 200 m Freistil, 100 m Schmetterling, 50 m Brust, 50 m Freistil, 100 m Freistil und 50 m Rücken. 100 m Brust und 100 m Lagen wurden mit Silber belohnt. Über 50 m Schmetterling erzielte sie den 3. Platz. Ihre beste persönliche Verbesserung erreichte sie über die 200 m Freistilstrecke. Somit konnte sie sich über die Endbilanz mit 7 Bezirksmeistertitel, 2 Vizemeistertitel und einer Bronzemedaille sehr freuen.

 

Jonas Frieß startete hochmotiviert im stark besetztem Jahrgang 2006 und erwies sich als nächster Medaillengarant. Auch er landete über alle geschwommenen Strecken mit vollem Einsatz auf dem Podest. Insgesamt erkämpfte er 5 Goldmedaillen und damit 5 Bezirksmeistertitel (200 m Freistil, 400 m Freistil, 50 m Brust (37,27 Sekunden), 50 m Schmetterling und 50 m Freistil). Über die 50 m Bruststrecke verbesserte er seine Zeit um mehr als 13 Prozent.  5 Silbermedaillen über 200 m Lagen, 100 m Freistil, 200 m Rücken, 100 m Brust und 200 m Brust komplettierten seinen Medaillensatz und erbrachten ihm gleichzeitig 5 Vizemeistertitel.

 

Jakob Frieß und Niclas Haak starteten beide energiegeladen im konkurrenzstark besetztem Jahrgang 2007 und konnten ihre Leistungen weiter deutlich steigern. Jakob Frieß sicherte sich über 400 m Freistil nach 5:27,53 Minuten souverän den 1. Platz. Zusätzlich konnte er sich damit auf den führenden Platz der Württembergischen Kurzbahnrangliste in seinem Jahrgang setzen. Im Schwimmmehrkampf Freistil erzielte er mit 1193 Punkten souverän den 1. Platz. 200 m Rücken beendete er als Zweiter nach 3:00,09 Minuten. 100 m Freistil und 200 m Freistil wurden mit dem 3. Platz honoriert. 2 Bezirksmeistertitel und 1 Vizemeistertitel rundeten das exzellente Ergebnis an diesem Wochenende ab.

 

Niclas Haak lieferte sich ein spannendes Rennen über die 100 m Lagenstrecke mit seinem Konkurrenten aus Heidenheim. Ganz knapp verfehlte er den 1. Platz und sicherte sich die Silbermedaille nach 1.30,94 Minuten. Im Schwimmmehrkampf Brust konnte er nach 2 tägigem Wettkampf verdient den 2. Platz mit 1023 Punkten für sich entscheiden. In die Gesamtwertung gingen 100m Brust (1:36,84 Minuten), 200 m Brust, 50 m Brustbeine, 200 m Lagen und 400 m Freistil dabei ein und die Zeiten der geschwommenen Strecken wurden in Punkte umgerechnet und addiert. Insgesamt erkämpfte er 2 Vizemeistertitel.  Deutliche Verbesserungen zeigte Niclas auch über die 200 m und 400 m Freistilstrecken. 

 

 

SSC Taubertal präsentierte sich bei den Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften in Topform.

 

Die Schwimmer des SSC Taubertal lieferten  bei den Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften in Neckarsulm Top Leistungen  bei hochkarätig besetztem Teilnehmerfeld ab. Das Dreierteam von Trainer Frank Laudam erschwimmt sich an dieser dreitägigen Wettkampfveranstaltung zahlreiche Titel, Medaillen und eine Bestzeit nach der anderen. Am Ende der Wettkampfveranstaltung hält der SSC Taubertal 6 Gold- und  6 Silbermedaillen in den Händen.

Jonas Frieß (Jahrgang 2006) war an diesem Wochenende in bestechender Form. Über 1500 m Freistil (18,21,61 Minuten), 100 m Freistil, 200 m Brust (2:48,23 Minuten), 200 m Freistil (2:14,45 Minuten) und 400 m Freistil( 4:38,53 Minuten) holte er überlegen jeweils Gold und somit 5 Württembergische Meistertitel in seinem Jahrgang. Über 100 m Freistil konnte er seine neu aufgestellte Bestzeit vom letzten Wochenende nochmals toppen auf 1:01,72 Minuten. Hinzu kamen 2 Vizemeistertitel über 400 m Lagen (5:18,72 Minuten) und  200 m Lagen (2:32,81 Minuten). 

Maximilian Dotzel (Jahrgang 2002) holte nach einem perfektem Lauf über 100 m Brust überraschend mit neuer Bestzeit von 1:08,77 Minuten die Goldmedaille. Über 400 m Lagen sicherte er sich mit toller Zeit den Vizemeistertitel (4:53,53 Minuten). Drei weitere Silbermedaillen  erreichte er über die 200 m Lagenstrecke nach 2:15,74 Minuten, über 50 m Freistil mit einer super Zeit von 24,74 Sekunden und 100 m Schmetterling mit 1:00,79 Minuten. Über 100 m Freistil unterbot er seine Bestzeit um 1 s auf 54,59 Sekunden und verpasste um 3 Hundertstelsekunden knapp den 3. Platz.

Jakob Frieß (Jahrgang 2007) zeigte sich hochmotiviert und konnte über alle geschwommenen Strecken seine Leistungen deutlich verbessern. 1500 m Freistil beendete er nach einer super Gesamtzeit nach 21: 49,26 Minuten und belegte hier bei starker Konkurrenz einen sehr guten 6. Platz. 400 m Lagen beendete er nach 6:17,90 Minuten als Fünfter. Über 100 m Freistil steigerte er seine erst vor 1 Woche aufgestellte Bestzeit nochmals um 1 s auf 1:13,30 Minuten. Extrem gut gelang ihm die 400 m Freistilstrecke (5:27,99 Minuten), sowie 50 m Freistil. Hier schlug er nach einer hervorragenden Zeit von 32,95 Sekunden an. Somit ging ein titelreicher und erfolgreicher Wettkampf für den SSC Taubertal zu Ende.

 

 

SSC Taubertal: 66. Süddeutscher Jugendländervergleich der Jahrgänge 2008-2006 in Crailsheim

 

Jonas Frieß (Jg. 2006) vom SSC Taubertal wurde vom Württembergischen und Badischen Schwimmverband  für den Süddeutschen Jugendländervergleich nominiert und startete erfolgreich  für das Team Baden-Württemberg in Crailsheim. Nach einem anstrengenden Wettkampftag verhalf Jonas mit wertvollen Punkten dem Team Baden-Württemberg zu einem tollen 2. Platz, sowohl in der Gesamtwertung mit insgesamt 698 Punkten, als auch in der Mannschaftswertung des Jahrgangs 2006. Sieger wurde das Team des Bayerischen Schwimmverbandes.

 

Jonas Frieß zeigte deutliche Leistungssteigerungen über alle geschwommenen Strecken.  100 m Freistil beendete er nach 1:02,29 Minuten mit einem guten 5. Platz. Über 100 m Brust schlug er nach 1:18,83 Minuten an und belegte Platz 7. Auch über 200 m Lagen konnte er seine Zeit nochmals verbessern und erzielte eine Endzeit von 2:35,20 Minuten. In der 8x50 m Freistil-Mixed Staffel sammelte er zusätzlich wertvolle Punkte für die Mannschaft.

 

 

 

 

Medaillenreiches Wochenende für den SSC Taubertal beim 2. Internationalen Herbstmeeting in Mühlacker

 

Schwimmer des SSC Taubertal starteten am Wochenende beim Internationalen Herbstmeeting in Mühlacker und erzielten 8 Medaillen (1 Gold, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen). Fast alle Strecken konnten sie mit neuen zeitlichen Verbesserungen beenden. Insgesamt nahmen 320 Teilnehmer aus 23 Vereinen des Badischen und Württembergischen Schwimmverbandes bei diesem stimmungsvollem und sehr gut organisiertem Wettkampf teil.

 

Nathalie Haak (Jg. 2002) kam über 50 m Brust auf den 1. Platz. Dreimal Silber holte sie über 100 m Brust, 50 m Rücken und 50 m Schmetterling (35,55 s). Über 100 m Freistil schlug sie nach 1:07,02 Minuten als Dritte in ihrem Jahrgang an. Niclas Haak (Jg. 2007) erreichte über 100 m Brust (1:39,93 Minuten) und 50 m Brust (44,96 s) mit neuen zeitlichen Verbesserungen den dritten Platz. Jakob Frieß (Jg. 2007) lieferte sich mit Niclas ein spannendes Rennen über 50 m Brust, schlug mit einer tollen Zeit nach 44,84 s vor Niclas an und sicherte sich damit die Silbermedaille. Sehr gelungen waren an diesem Tag die 100 m Freistil. Hier verbesserte sich Jakob nochmals auf 1:14,95 Minuten und kam auf den 4. Platz. Sebastian Dotzel (Jg. 2009) steigerte insbesondere seine Leistungen über 50 m Freistil und schlug hier nach 47,37 s an. Somit ging ein medaillenreicher Samstag für den SSC zu Ende.   

 

 

 

Trainingslager in Bruck (Austria) mit perfekten Trainingsbedingungen:
50 m Bahn mit Startblöcken, elektronischer Zeitmessung und Unterwasserbeleuchtung.
Großes Fitnessstudio mit hochwertigen Geräten
Niederkletterwald, traumhafter See, Erlebnisgolf, Outdoortrampoline, Fussballplatz, Tennisplätze, Beach Volleyball, Skigebiet.
Hier bleiben keine Wünsche offen !

SSC Taubertal holt beim Internationalen Alpenmeeting in Innsbruck überraschend 5 mal Edelmetall

Wettkampfschwimmer des SSC Taubertal nutzten die Chance und starteten ihren Auftakt zum Trainingslager mit dem Internationalen Alpenmeeting in Innsbruck. Zur Überraschung des gesamten Teams erkämpften sie sich bei starker Konkurrenz 5 Medaillen und konnten deutliche zeitliche Verbesserungen erzielen. Ausrichter war die Schwimmunion citynet Hall in Tirol. 402 Teilnehmer aus 24 Vereinen von Österreich, Italien, Tschechien und Deutschland nahmen an dem top organisiertem Wettkampf mit internationalem Flair teil. Jonas Frieß (Jg. 2006) und Maximilian Dotzel (Jg. 2002) waren an diesem Wochenende Garant für Edelmetall und motivierten ihre Teamkollegen bei sehr starker internationaler Konkurrenz zu erneuten persönlichen Bestleistungen.

Jonas Frieß startete erstmals über 200 m Schmetterling und erhielt hier nach 2:48,77 Minuten und deutlichem Vorsprung die Goldmedaille. Zwei Silbermedaillen kamen über 100 m Rücken und 100 m Schmetterling (1:14,05 Minuten) hinzu. Maximilian Dotzel sicherte sich mit weiteren zeitlichen Verbesserungen über 50 m Freistil (25,29 Sekunden) und 100 m Schmetterling (1:02,16 Minuten) jeweils Bronze. Jakob Frieß (Jg. 2007) lieferte über 50 m Freistil (33,55 Sekunden) und über 100 m Schmetterling (1:38,38 Minuten) tolle neue Zeiten ab. Niclas Haak (Jg. 2007) verbesserte sich über 50 m Freistil und 100 m Rücken (1:32,22 Minuten). Nathalie Haak (Jg.2002) schlug über 50 m Freistil mit neuer Bestzeit nach 31,26 Sekunden an und belegte über 200 m Brust den 4. Platz. In der Mannschaftsgesamtwertung erzielten die SSC-ler einen guten Platz im Mittelfeld und das, obwol sie nur an einem Tag an den Start gingen. Mit positiven Eindrücken von diesem Wettkampf setzten die SSC-ler die Reise ins bevorstehende Trainingslager hochmotiviert fort.



Kompletter Medaillensatz für den SSC beim Dreikampf und Sprintwettkampf um die Mainpost Pokale in Kitzingen

SSC Taubertal holt einen kompletten Medaillensatz beim Dreikampf- und Sprintwettkampf in Kitzingen. Alle Schwimmer zeigten weiter überraschende Leistungsverbesserungen. Im Dreikampf gingen die geschwommenen Zeiten über  100 m Rücken, 100 m Brust und 100 m Freistil in die Gesamtwertung ein. Maximilian Dotzel (100 m Freistil: 55,54 s) sicherte sich in der offenen Wertung (Jg. 2002 und älter) den 1. Platz. Niclas Haak (100 m Brust: 1:40,71 Minuten) holte sich in der Gesamtwertung im Jahrgang 2007 den 2. Platz und Nathalie Haak (100 m Brust: 1:24,19 Minuten) erreichte mit nur 2 Hundertstel Abstand zur Zweitplatzierten den 3. Platz. Sebastian Dotzel (Jg.2009) gab sein Debüt bei diesem Wettkampf und erzielte über 50 m Freistil (52,07 Sekunden) gleich Platz 3.

Highlight des Wettkampfes waren sicher die Sprintfinale um die Mainpostpokale. Hierbei qualifizierten sich die 5 zeitschnellsten Schwimmer und Schwimmerinnen aus den 100 m Lagen Wettkämpfen (2004-2007 und 2003 und älter männlich, 2005-2007 und 2004 und älter weiblich). Geschwommen wurden 4x25 m Sprints. Der letzte schied jeweils aus und der Zeitschnellste bestimmte die zu schwimmende Lage. Dabei durfte keine Lage doppelt gewählt werden. Maximilian Dotzel und Nathalie Haak qualifizierten sich beide für die Sprintfinale. In sehr spannenden und sportlich fairen Rennen lieferten sie sich mit den Finalisten vier spannende Sprints in kurzer Folge und schlugen beim Finale der letzten zwei beide knapp als Zweite an. 

 

 



45. Internationales Einladungsschwimmfest in Fellbach - Saisonauftakt nach Maß für den neugegründeten SSC Taubertal

 

Wettkampfauftakt nach Maß für den SSC Taubertal. Es passte einfach alles an diesem Wettkampf in Fellbach bei Stuttgart. Die Sonne strahlte mit den Wettkampfschwimmern des erst neu gegründeten Schwimm- und Sportclub Taubertal e. V. um die Wette. In der lichtdurchfluteten Wettkampfarena im F3 in Fellbach lief es richtig gut.  Belohnt wurden sie mit 12 Gold-, 4 Silber- und 4 Bronzemedaillen. 

Jonas Frieß (Jg. 2006) absolvierte das intensive Wettkampfprogramm hervorragend und sicherte sich über 50 m Schmetterling, 100 m Rücken, 200 m Brust, 50 m Freistil, 400 m Freistil überlegen jeweils den 1. Platz. Über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil qualifizierte er sich für das Finale und schlug hier bei beiden Strecken mit nochmaliger zeitlicher Leistungssteigerung als 1. an (50 m Freistil: 29,22 s, 50 m Schmetterling 33,49 s). Die härteste Strecke 1500 m Freistil beendete er als Zweiter.

Auch Maximilian Dotzel (Jg. 2002) ließ der Konkurrenz kaum eine Chance. Über 50 m Schmetterling (27,77 s), 100 m Rücken, 50 m Freistil (25,67 s), und 100 m Schmetterling und 200 m Rücken sicherte er sich jeweils den 1. Platz. 100 m Rücken beendete er mit einer hervorragenden Zeit von 1:03,95 Minuten. Über 50 m Freistil konnte er seine bisherige Zeit nochmals verbessern. 400 m Freistil beendete er knapp als Zweiter. Über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil gelang ihm die Qualifikation für das Jugendfinale.

Jakob Frieß (Jg. 2007) sicherte sich bei starker Konkurrenz über 50 m Schmetterling (41,75 s) und 400 m Freistil (5:43,80 Minuten) mit deutlicher Leistungssteigerung den 2. Platz. 100 m Rücken wurden mit dem dritten Platz honoriert.  Über 100 m Lagen gelang ihm eine zeitliche Verbesserung von 10 s und er belegte knapp den vierten Platz. 1500 m Freistil absolvierte er erstmalig unter Wettkampfbedingungen und schlug mit einer tollen Zeit als Vierter an.

Niclas Haak (Jg.2007) wurde über 200 m Brust nach 3:38,42 Minuten mit dem 3. Platz belohnt. Deutliche zeitliche Verbesserungen zeigte er über 200 m Rücken (3.21,16 Minuten), 100 m Lagen (jeweils 8 s), 100 m Rücken und 400 m Freistil. 200 m Rücken und 400 m Freistil beendete er als Vierter.

Nathalie Haak (Jg. 2002) sicherte sich über 200 m Brust den 3. Platz. Über 100 m Lagen (1:19,31 Minuten), 50 m Schmetterling und 100 m Schmetterling konnte sie ihre Zeiten weiter verbessern. Als letzte Wettkampfstrecke hatte sie die 400 m Lagen zu absolvieren. Hier gelang ihr eine beachtliche zeitliche Verbesserung von 30 s und sie konnte sich zusätzlich über den 3. Platz freuen.

Trainer und Betreuer waren sehr überrascht über die erfolgreichen Zeiten von allen Schwimmern gleich zu Saisonbeginn und die Erwartungen wurden mehr als übertroffen.


 

 

Gleich zu Saisonbeginn gibt es den 1. Sieg für den SSC !

Jakob Frieß sichert sich beim Niederstettener Herbstlauf beim Minilauf A  (Jg. 2007/2008) über 1000 m mit einer ausgezeichneten  Zeit nach  3:26 Minuten den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch !